Montag, 3. September 2012

Easy Cool am …

... Issy Kul See auf 1.609m.


Entspannung pur, fast wie am Meer.

Das Bergpanorama um den See ist wunderschön.
Wir fahren am Südufer entlang durch kleine Ortshaften. Überall an den Obstbäumen sieht man die reifen Früchte. Leckere Aprikosen, Äpfel, Birnen und Trauben werden kunstvoll gestapelt und am Straßenrand von den Bauern verkauft. Natürlich können wir nicht wiederstehen und kaufen uns auch süße Früchte. Ein Aprikosenbauer freut sich so sehr, dass er mich mit zu seinem Obstgarten hinter dem Haus nimmt. Die Äste biegen sich unter der Last der reifen Früchte.


Die schauen nicht nur so aus, sind auch mega lecker.

 
Ich darf so viele Aprikosen pflücken wie ich möchte; an jedem Baum eine andere Sorte. Sind die lecker!!!

Hier an der Südseite des Issy Kul Sees haben wir einen tollen Stellplatz direkt am Wasser gefunden. Eigentlich nicht wir, sondern die sympathischen Globetrotter Silvia und Karsten mit einem grünen VW LT, und Madelaine und Hajo mit einem Mitsubishi L 300 haben hier den schönen Platz gefunden und wir haben aus der Ferne die Fahrzeuge der Vier entdeckt. Wir mussten eine Sand- und Naturpiste herunter zum See fahren, aber kein Problem.
Lukas, Jonas sein neuer Spielgefährte.

Es war schön andere Reisende zu treffen und mit ihnen die Erlebnisse und Tipps auszutauschen. Später kam dann noch der Motorradfahrer Radek hinzu. Ein lustiger Kauz, der noch viel vor hat. Uns taten die erholsamen Tage richtig gut. Jonas und ich sind öfter tapfer ins kalte Wasser gehüpft. Am feinen Kiesstrand konnten wir toll spielen. Aber am liebsten hat Jonas natürlich den anderen beim Reparieren, Auf- und Abbauen, Putzen und Reden geholfen. Silvia und Karsten haben einen Motorradanhänger dabei und den süßen Hund Lukas, den sie in Griechenland gerettet haben.
 
 

In den Dörfern am See geht es gemütlich zu.

 

Heute hat Petra Geburtstag. Natürlich wird ein bischen gefeiert. Über das Geschenk freut sie sich anfangs etwas verhalten EIn schönes Seiden Tuch. Petra hat das ein kleinn Wink mit dem Zaunpfahl gehalten und gemeint, dass ich mir zukünftig sie kopftuch tragend wünsche. :-)

Happy birthday Petra. Siehst du chic aus!

Der Issy Kul See liegt malerisch auf 1.609 m und ist mit  182 km x 60 km der zweitgrößte Gebirgssee der Welt. Das Panorama um den See ist wunderschön.

Toller Sonnenuntergang und die Berge am Nordufer.

Der See liegt im Herzen des Tianshan Gebirges. Im Norden sieht man die Silhouette des Kungei Alatau und direkt hinter uns der Terskej Alatau. Das Wasser ist sehr klar und wir denken auch sauber. Es hat nur einen komischen Beigeschmack. Wir wissen nicht genau warum. Ob es an den ganzen Geschichten um den See liegt?

Also früher zu Sowjetzeiten war der See Sperrzone, da hier das Militär U-Boot und Torpedo Tests durchgeführt hat. Weiter östlich am Südufer geht es gleich hinauf in die Berge, bis über 5.000 m hoch. Hier baut eine Kanadische Firma Gold ab. Schwere LKWs rollen immer wieder an uns vorbei, die Werkzeug und andere Dinge bringen und abholen. Bekanntlich ist die Goldgewinnung nicht der umweltfreundlichste  Erzabbau!

Der Issy Kul wird zu unserer Basis für diese Gegend. Einmal als wir von einem Ausflug zurück zu unserem Stellplatz am See gekommen sind, waren junge Männer direkt am Wasser und haben gegrillt und natürlich auch gefeiert. Wir hatten uns schon auf eine feucht fröhliche und vor allem laute Nacht eingestellt. Ehrlich gesagt hatten wir auch ein bisschen Sorge, dass die alkoholisierten Jungs hier in der Pampa zu mutig werden. Im Dunkeln klopft es auf einmal laut an unserer Türe. Wir hören die Stimmen der Jungs. Als ich aufmache grinsen sie und übergeben mir einen großen Teller Reis mit frisch gekochtem Hammel. Sie wünschen uns guten Appetit und gehen wieder zurück. Man sollte nicht immer das Schlimmste annehmen!

Immer wieder Jurten am Strassenrand. Manche dienen als Restaurant.
 
Wir sind von hier aus zum Song Kul gedüst, oder weiter östlich am See entlang nach Karakol. Aber dazu mehr im nächsten Bericht.
Der Abschied fällt uns schwer
 
 

 
 

Kommentare:

  1. Hallo, Ihr drei Weltenbummler!
    Wir verfolgen Eure Reiseberichte mit großem Interesse und beneiden Euch manchmal um die tollen Erlebnisse. Andererseits sind wir froh, nicht die "Gefahren" und Unannehmlichkeiten mitmachen zu müssen.
    Wir hoffen, dass Ihr alle drei gesund und munter wieder heimkommt uind erwarten die nächsten Berichte mit Spannung.
    Herzlichen Glückwunsch Dir, liebe Petra, zum Geburtstag. Das Tuch steht Dir wirklich prima - und ich glaube nicht, dass Du es als Kopftuch tragen musst - zumindest nicht in Altdorf; auf manchen Stationen Eurer Reise könnte es aber vielleicht sogar noch nützlich werden.

    Viele Grüße
    Erwin und Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, auch von Carsten und mir alles Gute zum Geburtstag. Viele glückliche Stunden und Tage im neuen Lebensjahr wünschen wir dir. Aber du schaust auf den Fotos eh mega glücklich und zufrieden aus. Also noch einen Haufen Gesundheit und die Erfüllung deiner Träume. LG an deine Männer! K.

    AntwortenLöschen
  3. liebe Petra, auch von uns nachträglich herzliche Glückwünsche zu deinem Geburtstag, viel Freude, Sonnenschein und beste Gesundheit für dich.

    Sind wieder am Netz, und ich lese nun voller Freude weiter eure interessanten Berichte und staune echt über den kleinen Jonas - wie er alles so klasse mitmacht, schön ;-), ich freue mich, ihn mal kennenzulernen.
    Wünschen euch weiterhin bestes Gelingen - weniger Aufregung an den Grenzen, einen besseren Magen, nette Bekanntschaften, gutes Wetter, befahrbare Straßen....lasst es euch richtig gut gehen und bleibt schön gesund. Ganz liebe Grüße aus dem Allgäu

    AntwortenLöschen
  4. Jürgen Orangetrotter8. September 2012 um 03:07

    Hallo Ihr drei,
    und Dir liebe Petra, nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.
    Habe erst jetzt mal die Muse gefunden Euren Blog zu durchforsten und finde mich in einem Gefühls- Auf und Ab dass ich nicht wirklich beschreiben kann. Natürlich viele Erinnerungen mit den Bildern aus dem Iran und dem Reisen ganz Allgemein, Neid, Freude, Respekt, Fernweh... Jonas wird wohl ein richtiger Weltenbummler werden, bin gepannt wann er das erste Mal alleine auf Tour geht;-)
    Es ist ne ganz tolle Route die Ihr da gewählt habt, macht wirklich große Lust. Da tun sich neue Ziele auf! Musti, kannst Du mir ein paar Bilder von Dir für unseren Vortrag leihen, könnte echt neidisch werden. Ermahne mich gerade öfter bei Euch vorbei zu schauen, weils einfach gut tut, aber der Alltag hat mich mehr im Griff als ich es wieder zulassen wollte, und er mascht mich Müde. Also genießt es weiter, Gute Fahrt und Bis bald mal.
    Liebe Grüße
    Jürgen
    und natürlich Helga

    AntwortenLöschen

Danke für deine Nachricht.
Liebe Grüsse, die Özis