Dienstag, 6. November 2012

Über 100.000 Statuen - Longmen Caves

8.10.12 Höhe: 157m (117m - 1.050m)

Wir fahren durch eine wilde Schlucht, die fast 60 km lang ist, hinunter nach Luoyang. Endlich mal wieder eine spannende Landschaft. Vorher war es nur leicht hügelig, aber jetzt geht es zwischen steilen Felsen hindurch.
Durch eine wunderschöne Schlucht.
Die LKWs quälen sich auch hier hinauf. Immer wieder kommt es zu Stauungen an den Haarnadelkurven. Wir gehen viel zu oft riskante Überholmanöver ein, um an den kriechenden Kohleschleppern vorbei zu kommen.  
Die LKWs bremsen uns immer wieder aus. Oft wird es sehr eng.
 
Auf den Feldern wird unglaublich viel Mais angebaut und jetzt im Herbst natürlich geerntet. Eigentlich hatten wir in ganz China Reis erwartet. Wieder ein Vorurteil zerplatzt J
Vor jedem Haus wird der Mais gesammelt und getrocknet.
Die gelben Farbtupfer sind schön anzusehen.
Die Longmen Grotten bei Luoyang gehören seit 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe. In den 2300 Nischen befinden sich über 100.000 Statuen. Am Fluss befindet sich eine künstliche Klippe, wo die Nischen eingearbeitet sind.
 
Eine der vielen Stauen bei Nacht. Links und Rechts sind unzählige mini Statuen. 
Besonders nachts sieht es atemberaubend aus. Die Nischen und Figuren werden sehr schön beleuchtet.
 
 
Gerade die großen Figuren in der Mitte der Wand werden verscheiden farbig beleuchtet. Ein Laser zaubert einen bunten Teppich auf den Fluss.
 
Spitze Beleuchtet. Man beachte die kleinen unbeleuchteten Statuen in der Mitte.
Gegenüber strahlt dann noch eine Tempelanlage am Hang. Perfekt inszenierte Sehenswürdigkeit.
 
 
Die Feiertage sind vorbei. Wir merken es ganz deutlich an den Besucherzahlen. Nur wenige schauen sich mit uns am Abend die Statuen an. Super!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Nachricht.
Liebe Grüsse, die Özis