Sonntag, 4. August 2013

Ostküste... Was für ein Regen!

24.02. – 25.02.2013    Höhe: - 6m  -  145 m

Hindu Tempel
Leider regnet es immer stärker und es macht nicht wirklich Spaß bei gefühlten 100% Luftfeuchtigkeit und 32°C den Urwald zu erkunden. Wir verlassen den Taman Negara National Park und möchten ein paar Tage die Ostküste entlang fahren.

Die Regenwolken hängen sehr tief und es regnet auch immer wieder sehr stark.

Hier wird anscheinend eine Sonderhandelszone eingerichtet.
Jonas kauft sich ein paar Souvenirs.
Südlich des Nationalparks besuchen wir den wichtigen Hindu Tempel "Sri Marathandavar Bala Dhandayuthapani Alayam". Er gilt als einer der spirituellsten und mystischsten Hindutempel in Malaysia. Einer Legende nach soll vor ca. 120 Jahren, als man die Straße von Kuala Lumpur nach Kuantan baute, ein Baum geblutet haben, als Bauarbeiter versucht hatten ihn zu fällen. Ein hinduistischer Arbeiter viel in Trance und erkannte, dass dies ein spiritueller Ort ist. Der heilige Rudrakscha Baum steht nun im Tempel. Ein rundes Tempelgebäude steht frei auf dem Gelände. Aus einem Seitenraum wächst der sehr große alte Rudrakscha Baum.



 
Es findet gerade eine sehenswerte Zeremonie für eine größere Gruppe Hindus aus Kuala Lumpur statt. Wir werden gleich eingeladen und dürfen dem kleinen Fest beiwohnen.
Wir dürfen an der Pooja = Gebetszeremonie teilnehmen.
Der Priester segnet die Gläubigen.
Feuer ist heilig und reinigt die Seele.
 
 
Die Musiker rufen Jonas her und zeigen ihm die tollen Trommeln. Natürlich gefällt das Jonas sehr.
Wir schauen uns die ganze Pooja an, unterhalten uns angeregt mit den netten Leuten und machen natürlich zum Abschied ein Gruppenfoto.
Ostküste
Auf der gut ausgebauten Autobahn fahren wir an die Ostküste bis zu einem kleinen Strand bei Cherating. Direkt am Strand, im Garten eines kleinen, aber feinen Seafood Restaurants dürfen wir campen. Die super nette Besitzerin bekocht uns vom Feinsten. Aber der Regen will einfach nicht aufhören.
Unser Stellplatz in Cherating am Meer.
Leckeres Essen aus dem Seafood Restaurant. Es regnet, deshalb essen wir im Häuschen.
Hmmm so lecker!
Wir bekommen eine Email, aus CHERATING. Ein deutsches Urlauberpärchen ist gerade in einem anderen Restaurant in Cherating. Sie haben uns bereits wo anders in Asien fahren gesehen und möchten uns gerne besuchen. Natürlich verraten wir ihnen wo wir stehen. Sie kommen uns am Strand besuchen. In unserem Häuschen tauschen wir unsere Reisegeschichten aus.

Wir bekommen Besuch.
 
Der Regen will nicht aufhören. Wir fahren die Ostküste Richtung Norden entlang. Es sind keine Pfützen auf der Straße sondern richtige Seen. Die Leute erzählen uns, dass eigentlich die Regenzeit an der Ostküste vorbei sein sollte. Aber dieses Jahr spielt das Wetter verrückt. Es soll die nächsten Tage weiter regnen. Spontan entscheiden wir uns nicht weiter an der Ostküste entlang zu fahren. Wir drehen um und fahren nach Kuala Lumpur. Schließlich wartet dort der Endspurt und sehr schöne Begegnungen auf uns.
Trotz Regen ist es warm. Also ab an den Strand zum Spielen.
 
Dieser Ball ist etwas zu hart zum Spielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Nachricht.
Liebe Grüsse, die Özis