Mittwoch, 28. November 2012

unser Unfall in China!

21.10.12 Höhe: 1.537m - Xichang

Irgendwann musste es ja passieren! Bei diesem Verkehr, dem schnellen Verkehrsfluss und vor allem der eigenwilligen Fahrweise haben wir alle in den verkehrsreichen Städten damit gerechnet.

Ein Unfall in China!

Wir wollen gut gelaunt langsam aus den herrlichen Bergen heraus und fahren serpentinenartige Passstraßen hinunter in die Ebene. Da wir noch gut Zeit haben und die anderen aus der Gruppe irgendwo verstreut unterwegs sind gönnen wir unserem Pemujo eine Wäsche mit einem Hochdruckstrahler.

Sam und Dave mit dem Landy und Brigit und Rene mit dem Sprinter kommen hinzu und wir fahren gemeinsam in die Stadt  Xichang um hier am Stadtsee zu campen. Es geht nur sehr zäh auf der dreispurigen Straße voran. Es ist wohl rushhour um 17Uhr. Wir werden im Stau links und rechts immer wieder geschnitten, da manche, wie zu Hause auch, das Vorfahrst-Gen haben. Einer will uns ständig von rechts überholen und dann in die Minilücke reindrängen. Das gelingt ihm nicht, da unsere Seite immer einen Tick schneller ist.

Der Fahrer schaut uns an, lacht, gestikuliert und kommt uns bedrohlich nahe. Wir lachen bei offenem Fenster zurück aber sagen ihm deutlich, dass er Abstand halten soll. Kurz darauf kracht es laut und im rechten Rückspiegel kann ich sehen wir die Stoßstange des Chinesen senkrecht nach vorne steht und sein Kotflügel sieht auch nicht mehr ganz neu aus.

Die Stoßstange stand zu erst senkrecht nach vorne. Sah schlimmer aus, als es wohl wirklich ist.
Er hupt wie wild und wir halten. Er zeigt auf sein Fahrzeug und redet laut auf Chinesisch. Wir haben Glück, denn Serena unser Guide sitz heute bei uns im Auto. Die Polizei wird gerufen.
 
Wir sind über die Reiseagentur Haftpflicht versichert, aber bis zu welcher Höhe und wer bekommt Schuld und wie lange wird das alles wohl dauern???
Mein chinesischer Führerschein.
Unser chinesisches Kennzeichen. Wollte der Polizist natürlich sehen.
Wir kontrollieren unser Auto. Sehen keinen großen Schaden. Wahrsscheinlich hat sich der Andere mit der Autoschnauze zwischen unser Hinterrad und der Kabinentrittstufe gedrängelt. Dabei ist er an unserer Treppe hängengeblieben. Unsere Treppe ist leicht verbogen, funktioniert noch und sonst sehen wir keinen Schaden, puuuhhh.

Unsere Türe und Treppe sind etwas verbogen. Wird bis zu Hause schon noch halten.
Der Verkehr und die Menschentrauben um uns herum werden immer größer.
Die Jungs und Rene regeln den Verkehr perfekt (nach europäischen Regeln J, womit nicht jeder Chinese einverstanden ist).
Rene regelt ganz cool den Verkehr.
Die Polizei kommt, nimmt das Protokoll auf, lässt sich von allen Beteiligten und Zeugen alles erklären und kommt nach kurzer Beratung zu dem Ergebnis, dass wir keine Schuld haben und der Andere 100% Schuld hat. Warum? Weil er auf dem schmalen Standstreifen versucht hat uns gesetzeswidrig rechts zu überholen.

Polizist erklärt dem Fahrer, dass er zu 100% schuld ist.
Wir hatten schon befürchtet, dass wir irgendeinen faulen Kompromiss eingehen müssen. Jetzt will man von uns wissen, was wir an Schaden geltend machen wollen. Wir sind nur froh, dass nicht mehr passiert ist und die Polizei so professionell und freundlich gehandelt hat…
 
Wir verzichten auf eine Strafe oder finanzielle Entschädigung. Ich bitte den Fahrer nur uns alle zum Abendessen einzuladen, damit wir gemütlich die Sache vergessen können. Er und seine Frau sind begeistert und unser Trupp auch.
Ohne weitere Bürokratie dürfen wir zusammen abziehen. Kurz vor dem Restaurant fragt der Unfallgegner ob wir auch allein zum Essen gehen würden, denn er möchte seine Familie nach Hause bringen. Er gibt uns auch das Geld in Bar. OK, dann machen wir eben allein die Party! J

Danke...
Hier an der Stelle möchten wir uns ganz besonders bei Sam & Dave für die Unterstützung, bei Brigit und Rene für die Verkehrsregelung mitten im Getümmel und den Beistand und vor allem bei Serena für ihr ruhiges und professionelles Auftreten und ihren großen Einsatz zwischen den Fronten bedanken. Sie hat einen klasse Job gemacht!

Es kommen immer mehr Schaulustige, aber alles ist ok.


Kommentare:

  1. Tosun Ailesi olarak geçmiş olsun dileklerimizi iletiyoruz. Bizde sizlerle gezmiş gibi oluyoruz.Hepinizi öpüyoruz..Selamlar.İyi eğlenceler.

    AntwortenLöschen
  2. glück gehabt! wie wohl die letzten 1000 km auch schon!
    also weiterhin gute fahrt!!!!!!!!

    AntwortenLöschen

Danke für deine Nachricht.
Liebe Grüsse, die Özis